Informationen über das Ostseebad Prerow

Prerow - das schöne Ostseebad mit dem breiten, feinsandigem Strand und dem großen urwüchsigen Wald, mit einer langen Tradition als Badeort und dem ältesten Leuchtturm Deutschlands. Ein schöner Urlaubsort für Sonnenanbeter und Naturliebhaber, aber auch für Aktivurlauber wie Strandläufer, Radfahrer, Reiter und Surfer und natürlich Familien. Kleine Kinder sind am flachen Nordstrand gut aufgehoben, am Weststrand finden auch größere Kinder noch interessante Betätigungsfelder, z.B. Sammeln von Treibgut und manchmal sogar Bernstein. Zur Abwechslung kann man auch eine Kutsch- oder Kremserfahrt machen im Darßer Wald oder mit der kleinen Bimmelbahn zum Darßer Ort fahren und dann nach einem kleinen Fußweg über einen schönen Wanderweg den Leuchturm besuchen.

Der Name Prerow ist slawisch und bedeutet "Graben oder Durchstich". Der Prerow-Strom mündete nämlich bis zu einer großen Sturmflut im 19. Jahrhundert in die Ostsee. Jetzt kann man ihn nur noch Richtung Bodden mit Booten befahren. Ruderboote und Tretboote kann man sich leihen oder eine Schifffahrt mit den Ausflugsschiffen, sogar mit einem Raddampfer machen.
Es gibt noch viele alte Seemannshäuser mit ihren reichverzierten bunten Türen, den sogenannten Darßer Haustüren. Auch bei neueren Häusern ist die Tradition der bunten Türen fortgeführt worden.

Viele Veranstaltungen werden den Gästen geboten. Es fängt schon am Neujahrstag an mit dem "Anbaden"; dieses Jahr haben sich über 150 Leute in die kalte Ostsee gewagt. Im Laufe des Jahres geht es weiter mit vielen anderen Festen, siehe auch den Veranstaltungskalender Prerow.